10/20/2014

a home like New York City?



Ganz überrascht stellte meine Mutter fest, dass unsere ortsgelegene Stadtgalerie eine Ausstellung bereithält, die Parallelen zwischen New York und meiner Heimatstadt Neuwied herausstellt.

Das konnte ich mir so kurz vor meiner Abreise natürlich nicht entgehen lassen.
Was für Zufälle sich jetzt für mich ergeben ist Wahnsinn. Ich deute das als gutes Omen.


Die Bilder waren auf jeden Fall interessant mit anzusehen. Wer denkt schon, dass seine kleine Deichstadt mit DER Stadt verglichen wird, von der man seit Jahren nur träumt und ich in einer Woche schon sein werde!

Hier ein paar Impressionen des heutigen Tags :)






New York 1943












2 Etagen voll von Fotos und alten vergrößerten Postkarten 




Direkt an unserem Deich.. 




















































































































So langsam wird es einem doch bewusst, wie schnell die Zeit vergeht und wie wenig im Endeffekt noch bleibt.
Mit der Organisation habe ich sehr früh angefangen aber trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, irgendwas vergessen zu haben oder vollkommen unvorbereitet zu sein.

Die Tage mitzählen funktioniert auch nicht, weil sie so immer schneller zu vergehen scheinen. Und in 5 heißt es dann schon Abschied nehmen und den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt wagen.

Nichts destro trotz freue ich mich schon riesig auf meine Hostfamily! Meine älteste (12 Jahre) hat mir schon eine Email geschrieben und ganz stolz erzählt, letztes Jahr an Halloween 550 pieces of candy gesammelt zu haben!

Halloween wird dieses Jahr eine ganz neue Erfahrung werden. Freue mich schon den Kids bei ihren Kostümen und Vorbereitungen helfen zu dürfen.


Ich bin ganz gespannt :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen