10/10/2014

the thrilling visa aka. your visa is approved!


Heute schreibe ich über alles rund ums Thema Visum.

Weshalb auch immer, habe ich beobachten müssen, dass viel zu viele Au Pairs diesen Termin fürchten, bis zum umfallen.
Ich kann euch hier jegliche Panik nehmen: Es ist total harmlos!

Klar ist das Konsulat mit allem drum und dran anfangs einschüchternd, aber die Leute sind super nett & verständnisvoll.
Außerdem geht das schneller, als ihr denkt. Ich war nach knapp 30 Minuten wieder im "Freien".































Ihr solltet von eurer Agentur inzwischen folgende Dokumente erhalten haben:

- DS-2019 Formular
- Sevisgebühr (Zahlungsbeleg)
- Programmbestätigung (wird eventuell als Bindemittel verlangt)


Zuerst einmal zur Bewerbung:

Diese verläuft online ab.
Meine Agentur (AIFS) hat mir ein Handbuch als Hilfe zur geschickt, wenn ihr da alles ganz genau befolgt geht alles von der Hand.

Bis ihr alles ausgefüllt habt, dauert es zwar schon länger als eine Stunde, das rührt aber daher, dass ihr ständig irgendwelche Zahlenkombinationen eingeben oder Fragebögen beantworten müsst ("Sind sie Terrorist?", "Hatten Sie jemals mit Geldwäsche zu tun?" ...).
Wiedermal alles halb so schlimm.
Ich empfehle euch die Bewerbung direkt hinter euch zu bringen, so gelangt ihr nicht in Zeitnot. Besonders im Sommer dürftet ihr länger als eine Woche auf einen Termin in der Botschaft warten, da bestimmt 100 mal so viele Au Pairs ausreisen.

Die erste Panik-Attacke hatten einige, da sie noch kein Passbild hatten, da die Botschaft empfiehlt eins beim Online-Formular (DS-160) hochzuladen. Das ist nicht zwingend, es dient lediglich zur Stressvermeidung eurerseits, damit ihr prüfen könnt, ob eurer Bild in Ordnung ist oder ein neues benötigt wird.
Habt ihr keins? Macht einfach weiter, indem ihr irgendein Bild hochladet (achtet darauf, dass die MB Zahl nicht zu groß ist), dann sollte es keine Probleme geben.
Das Passbild braucht ihr offiziell erst, wenn ihr den Termin in der Botschaft habt und selbst dort gibt es noch Passbildautomaten.

Habt ihr euer DS-160 Formular beantragt und eure Terminvereinbarung bezahlt, erhaltet ihr eine Email, sobald das Geld eingetroffen ist. Nun könnt ihr nach einem passenden Termin schauen und diesen vereinbaren.
10 Mausklicke später ist der ganze online Hokus-Pokus schon beendet.



Der Termin beim Konsulat:

Die nächstgelegene Botschaft war in meinem Fall die in Frankfurt.
Mein Termin war am 29. September 2014 um 7:30 Uhr - das bedeutete: früh aufstehen!

Mit dem Navi konnten wir das Konsulat auf Anhieb finden und knapp 1 1/2 Stunden später kam ich, in Begleitung meiner lieben Cousine, schon on Frankfurt an.
Wenn ich bedenke, wie lange andere Au Pairs zum Teil bis zu ihrem Termin fahren müssen, wird mir ganz schwindelig.

In Deutschland gibt es drei Stück: Hamburg, München, Frankfurt.
Da hatte ich wirklich noch Glück mit der Entfernung!

Tipp: Lasst euren Schmuck, eure Wertsachen und eure Tasche im Auto, wenn möglich!

So habe ich mir einiges an Zeit an den einzelnen Schaltern gespart.
Diese müsst ihr sonst vorne am Eingang in Tüten packen und abgeben.

Los ging es am Eingang, wo ich schon mit einem freundlichen "Good morning" begrüßt wurde.
Das DS-160-Formular wird gescannt, euer Reisepass bekommt einen Aufkleber & weiter gehts.

Jetzt kommt der wohl erschreckenste aller Schalter: der Security-Raum.
Kurz und knapp ist das wie in der Flugzeugkontrolle. Ihr werdet einmal von oben bis unten, vorne & hinten gescannt und dürft schon weitergehen.

Ein paar Schritte weiter kommt man in das zweite Gebäude, in dem ihr erstmal einen Zettel erhaltet, auf dem steht, wie ihr eure Dokumente zu sortieren habt:

- Reisepass
- DS-160 Bestätigungsseite
- Passfoto (NUR falls kein Foto hochgeladen wurde)
- Sevisgebühr
- DS-2019 (unterschrieben)

Eure Bindemittel, wie z.B. die Programmbestätigung, eine Kopie der Lohnabrechnung eurer Eltern oder ein Sparbuch solltet ihr griffbereit haben. Ihr werdet sie wahrscheinlich nicht benötigen aber in Einzelfällen wird tatsächlich nach solch einem Bindemittel verlangt.

Sind eure Unterlagen sortiert, könnt ihr direkt zum ersten Schalter in diesem Gebäude.
Die Dame, die mich dort bedient hat, war wirklich sehr freundlich und hat auch den Leuten vor mir geduldig weitergeholfen.
Dort gebt ihr eure Unterlagen also ab und es werden zum ersten Mal eure Fingerabdrücke gescannt: Zeige- bis kleiner Finger links & rechts, am Ende beide Daumen.

Schon werdet ihr weiter geschickt zum zweiten Schalter.
Dort passiert haargenau das Selbe nochmal.

Am nächsten & somit letzten Schalter werden euch kurze und einfache Fragen über eure Einreise gestellt:

- How old are you?
- Where are you going to live?
- What are you doing in the USA?
- What were your childcare experiences?

Die Fragen kennt ihr ja schon aus eurem Interview mit der Agentur, nichts neues also.

Wenn jetzt die lang ersehnten Worte "Your visa is approved!" aus dem Munde eurer Interviewerin kommen, habt ihr alles goldrichtig gemacht!

Somit ist auch schon eurer ganzer Bewerbungsprozess beendet und ihr könnt getrost auf eure Post warten.
Mein Visum war nach 2 Tagen schon im Briefkasten!


Wie schon gesagt, lasst euch nicht einschüchtern, es gibt wirklich keinen Grund zur Sorge.








































Mein Tag nahm sogar noch eine unerwartete Wendung; im Konsulat traf ich auf ein Mädchen, das zur gleiche Zeit fliegt wie ich und das auch noch vom selben Flughafen, besser noch nur 8 Mintuten von mir wegwohnen wird!
Als sie dann zur Verabschiedung meinte "Bis in drei Wochen dann" habe ich erstmal gar nicht verstanden, wie schnell die Zeit vergehen wird.
Drei Wochen, eine mini kleine Ewigkeit..

Bis in 10 Tagen Fiona! :)











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen